Lot 1125

Valet Chair

Teakholz u.a., Johannes Hansen (Kopenhagen), 1960/70er Jahre
Modell ‚JH540‘ n. e. Entw. v. Hans J. Wegner (1953).- Auf konischen Beinen das Gestell m. aufklappbarem Sitz u. bauchiger Lehne. Herstellerstempel. Gebrauchsspuren, kl. Farbflecken. HxBxT: 94,5 x 49,5 x 51 cm, Sitzh. 45 cm.

Schätzpreis: 2.600,- EUR

Zuschlag: 5.500,- EUR

 

Lot 489

Kleinhans, Bernhard

Sendenhorst 1926 – 2004
Gartenskulptur: Turnende Akte.- Der weibl. u. der männl. Akt in akrobatischer Haltung.- Bronze, patiniert, sign. „Bernhard“. Montiert a. Steinquader. Witterungsspuren, kl. Def. H (gesamt): ca. 95 cm.
Dt. Bildhauer.- Stud. a.d. Werkkunstschule Münster bei Kurt Schwippert, später a.d. Akad. in München bei Heinrich Kirchner. Zusätzl. Meisterprüfung als Holzbildhauer u. als Skulpturengießer. Zahlreiche seiner Arbeiten schmücken öffentl. Parks, Plätze u. Kirchen.

Schätzpreis: 1.600,- EUR

Zuschlag: 3.000,- EUR

 

Lot 1941

Damenarmbanduhr

750/-GG, Patek Philippe, 2.H.20.Jh.
Nautilus.- Schwarzes Zifferbl. m. Diamant-Indizes, Datumanzeige u. Firmensignet. Lün. m. Brillanten, zus. ca. 0,47 ct. Quarzwerk. Goldenes Band im Verlauf m. verdeckter Faltschl. Tragespuren. LxB: 28 x 27 mm, L: ca. 15,5 cm, ca. 76 g.
Funktion ohne Gewähr.
Kaufbeleg u. Echtheitszertifikat v. 1982: 21.750,- DM.
 

Schätzpreis: 2.800,- EUR

Zuschlag: 12.000,- EUR

Lot 1029

Linde-Walther, Heinrich Eduard

1868 Lübeck – 1939 Travemünde
Badende am Strand.- Öl a. Lwd. (beschitten, kaschiert a. Karton), u.li. sign. „Linde-Walther“. Leicht verschmutzt, leicht berieben. Ca. 46 x 36,5 cm, hinter Gl. (Def.) gerahmt (kl. Def. 52 x 44 cm).
Thieme/Becker.- Dt. Portrait-, Landschaftsmaler u. Illustrator. Bruder d. Hermann Linde. 1891-93 Stud. a.d. Akad. München bei G.v. Hackl, P. Hoeckner. 1894-97 Besuch d. Acad. Julian in Paris.
 

Schätzpreis: 550,- EUR

Zuschlag: 2.200,- EUR

 

Lot 373

Aus unserer Sammlung: Designer Mode

Birkin Travel Bag
Leder/Messing, Hermès, 1987
Trapezförmige Tasche m. Überschlag-Klappe und 2 Tragegriffen. Verschlussriemen m. Messing-Hardware. Anhängendes Vorhängeschloss m. Schlüssel. Unwesentl. Gebrauchsspuren. HxBxT: 47/60 x 58 x 29 cm. Goldenes Firmensignet. Meisterstempel „MA“ und Datumsstempel „Q“ im Kreis.

Schätzpreis: 4.500,- EUR

Zuschlag: 7.200,- EUR

 

Lot 1005

Eitner, Ernst

1867 – 1955 Hamburg
Rittersporn u. Fingerhut (im Vorgarten des Malers) (WVzNr. 401).- Öl a. Malkarton, u.li. sign./dat. „E. Eitner 44“, verso bet./sign. u. num. sowie m. Ölstudie „Bei der Gartenarbeit“. Geringe Bereib., wohl Retuschen. Ca. 40 x 53 cm, gerahmt (kl. Def. 49,5 x 62 cm).
Thieme-Becker, Der Neue Rump u.a..- Besuch der Hbg. Kunstgewerbeschule, anschl. Tätigkeit als Lithograph. Seit 1887 Stud. a.d. Akad. Karlsruhe, später in Düsseldorf u. Antwerpen. Studienreisen u.a. nach Italien, Paris u. Norwegen. Malstudien m. Thomas Herbst u. Arthur Illies im Hbg. Alstertal. Gründungsmitglied des Hbg. Künstlerklubs v. 1897. Malte vorwiegend Motive aus Hbg. u. der Hbg. Umgebung in impressionistischer Malweise.
 

Schätzpreis: 1.900,- EUR

Zuschlag: 3.900,- EUR

 

Lot 930

Floris Gerritsz. van Schooten Umkreis

Niederlande, 17./18.Jh.
Magd beim Fische Entschuppen in der Küche.- Öl a. Holz, wohl unsign. Nachgedunkelt, Läsuren, Retuschen, Rest., Malträger m. Def. sowie verstärkt/rep. 84 x 113 cm, gerahmt (kl. Def. 97 x 127 cm).
 

Schätzpreis: 500,- EUR

Zuschlag: 1.100,- EUR

Lot 359

Gr. Mörser

Eisen/Bronze, Ratsapotheke Hildesheim, 1723
Mörser u. Pistill d. Ratsapotheke in Hildesheim, Vorderseitig m. Wappen v. Hildesheim im Relief, Rückseitig m. Text in Latein, Dabei benannt u.a., Dr. J. M. Hoffmeister (1673-1734, 1723 Oberbürgermeister v. Hildesheim), J. J. Dörrien (1667-1739, 1722 Oberbürgermeister v. Hildesheim), Dr. J. P. Albrecht (1647-1724, Stadtphysikus), außerdem die Apothekerherren im Rat der Stadt und der Ratsapotheker, dat. 1723, überstand den Brand d. Rats-Apotheke 1945. Gebrauchs- u. Altersspuren. H: 42 cm.
 

Schätzpreis: 1.400,- EUR

Zuschlag: 4.600,- EUR

Lot 1241

Kabinettschrank

Mahagoni/Schildpatt u.a., 19.Jh.
Auf Klauenfüßen der schmale Korpus m. 6 Schüben u. durchbrochener Galerie m. Adlerbekrönung. Zentrales, vorspringendes Türfach m. säulengerahmter Mondsichelmadonna in Nische. Innen 4 kl. Schübe. Stilisierte, vegetabile Marketerie. Dekorative Beschläge. Seitl. Handgriffe. Ohne Unterbau. Gebrauchsspuren, Fleck, kl. Fehlstellen u. Def., Altrest. HxBxT: 73 x 107 x 35 cm.
 

Schätzpreis: 1.200,- EUR

Zuschlag: 1.700,- EUR

 

Lot 231

Schmitz, Franz Liborius

1762 Bonn – 1827 Dänemark
Familienbildnis vor der Kulisse von Lübeck (1822).- Scherenschnitt, verso sign./dat. Leicht berieben/fleckig. 41 x 53 cm, hinter Gl. gerahmt (kl. Def., nicht geöffnet, 50,5 x 63 cm).
 

Schätzpreis: 200,- EUR

Zuschlag: 650,- EUR

 

Lot 1939

Armbanduhr

750/-GG, Cartier, 21.Jh.
Panthere.- Cremefarbenes Zifferbl. m. röm. Zahlen, Datumsanzeige u. Firmensignet. Lün. m. Achtkant-Diamanten, zus. ca. 0,31 ct. Quarzwerk. Schraub-Geh.-Nr. 8839691007. Goldenes Band im 5-rhg. Backsteinmuster m. verdeckter Doppelfaltschl. Tragespuren. LxB: 37 x 27 mm, L: ca. 16,5 cm, ca. 101,4 g.
Funktion ohne Gewähr.
Zertifikat v. 1989.

Schätzpreis: 2.200,- EUR

Zuschlag: 4.800,- EUR