Lot 951

Fußmann, Klaus

1938 Velbert
Blumenstück m. Stiefmütterchen u. Vergissmeinicht (1999).- Aquarell a. Bütten, u.re. sign./dat. 15 x 18,5 cm, hinter Gl. gerahmt (kl. Def., nicht geöffnet, 25 x 28 cm).
All.Kstl.Lex.- Stud. a.d. Folkwang-Schule Essen, ab 1962 a.d. HBK Berlin. Neben Portraits u. Stillleben entstehen seit 1968 Interieurs u. „Mülllandschaften“ v. Berliner Deponien u. Abbruchhäusern. Seit 1974 Prof. d. HS d. Künste Berlin. Mit den zahlr. Reisen seit 1980, u.a. nach Island, Italien, Indien, Australien, Neuseeland, Mexiko, Kanada u. durch Deutschland, erfolgt eine fast ausschl. Konzentration a.d. Lsch.-Malerei. Seit 1989 Mitgl. der Freien Akad. Hbg. Seine Werke befinden sich u.a. i.d. Museen v. Berlin, Hannover, Bremen u. Frankfurt a. M.
 

Schätzpreis: 360,- EUR

 

Lot 952

Fußmann, Klaus

1938 Velbert
Blumenstück m. gelbem Mohn u. Irisblüte.- Farblinolschnitt a. grauem Papier, im Unterrand sign. u. num. Ex. 195/200. 11,5 x 18,5 cm, hinter Gl. gerahmt (kl. Def., nicht geöffnet, 27,5 x 33 cm).
 

Schätzpreis: 100,- EUR

 

Lot 1005

Wang, Guangyi

1957 Harbin/Heilongjiang
Coca Cola (green) (2006), aus der Serie: Great Criticism.- Farblithographie a. Velin (BFK Rives), im Unterrand sign. sowie num. Ex. 86/199. Edition Idem Paris (Trockenstempel). 75 x 67 cm, hinter Passep./Gl. gerahmt (kl. Def., nicht geöffnet, 98 x 85,5 cm).
Zeitgenössischer Chines. Künstler.- Stud. der Malerei a.d. Kunstakademie Zhejiang.
 

Schätzpreis: 360,- EUR

 

Lot 996

Wunderlich, Paul

1927 Eberswalde – 2010 Saint-Pierre-de-Vassols, Kanton Mormoiro
Weiblicher Akt m. Putto (2004).- Pastell/Bleistift a. bräunlichem Papier, u.re. sign./dat. 27 x 38 cm (Passep.ausschn.), hinter Passep./Gl. gerahmt (kl. Def., nicht geöffnet, 41,5 x 51,5 cm).
Provenienz: Sammlung Claus Clément (Drage).
1947-51 Stud. in Hbg. Lehrtätigkeit a.d. Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Gilt als bedeutenster Vetreter des „Phantastischen Realismus“. Zahlreiche Preise u. Ausstellungen.
 

Schätzpreis: 850,- EUR

 

Lot 990

Wunderlich, Paul

1927 Eberswalde – 2010 Saint-Pierre-de-Vassols, Kanton Mormoiro
Stele des Hermes.- Bronze patiniert, auf rechteck. Plinthe, darauf bez. „H.C.“, num. Ex. III/XXX sowie m. Stempel der ARA Kunst. Geringe Bereib. H (gesamt): 38 cm.
1947-51 Stud. in Hbg. Lehrtätigkeit a.d. Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Gilt als bedeutenster Vetreter des „Phantastischen Realismus“. Zahlreiche Preise u. Ausstellungen.

Schätzpreis: 400,- EUR

 

Lot 943

Petermann, Ulf

1950 Brunsbüttel
Bei Waabs – stark bewölkt, 1. Studie (2005).- Öl a. Malpappe, u.re. monogr./dat., (orst-)bez./monogr./dat. sowie m. Wvz.-Nr. 44/05. Stellenweise geringe Bereib. 15,5 x 25 cm, gerahmt (kl. Def. 22 x 31,5 cm).
Norddt. Maler.- 1976-81 Stud. der Malerei bei Harald Duwe in Kiel. 1981-2005 Atelier in Kiel. 2002 Erste Teilnahme an Symposien der Norddt. Realisten. Seit 2005 lebt u. arbeitet Petermann in Husum-Schobüll, Nordfriesland.

Schätzpreis: 240,- EUR

 

Lot 970

Anderson, Friedel

1954 Oberhausen
Santa Maris della Salute (Venedig) (2003).- Öl a. Masonitplatte, u.li. ortsbez./monogr./dat. Geringe Bereib., minim. verschmutzt. 28 x 38 cm, gerahmt (kl. Def. 35 x 45 cm).
Dt. Maler u. Grafiker.- 1974-77 Stud. der Kunstgeschichte in Göttingen, 1978-84 Kunststud. a.d. Gesamthochschule Kassel, dort Schüler der Malklasse von Manfred Bluth. Seit 1985 als freischaffender Künstler tätig.
 

Schätzpreis: 550,- EUR

 

Lot 967

Anderson, Friedel

1954 Oberhausen
Stillleben mit Sprotten (2004).- Öl a. Lwd., u.re. monogr./dat. „9.04“. Vereinzelt geringe Bereib. 13 x 18 cm, gerahmt (kl. Def. 17,5 x 23 cm).
Dt. Maler u. Grafiker.- 1974-77 Stud. der Kunstgeschichte in Göttingen, 1978-84 Kunststud. a.d. Gesamthochschule Kassel, dort Schüler der Malklasse von Manfred Bluth. Seit 1985 als freischaffender Künstler tätig.
 

Schätzpreis: 150,- EUR

 

Lot 979

Hundertwasser, Friedensreich

1928 Wien – 2000 a.d. Schiff „Queen Elizabeth II“ vor Neuseeland
10002 Nights Homo Humus Come Va (Wvz-Nr. 860, 1984).- Mixed Media Grafik (Fotolithogr./Siebdruck/Metallprägung) a. leichtem Karton (Fabriano), sign. „dunkelbunt“ unter Orts-/Datumstempel, num. Ex. 8516/10002 (korrigiert), handschriftl. Widmung m. Dat. „Claus Clement von Hundertwasser 27.III.1984 …(?)“, 2 rote japan. Inkan-Stempel sowie Verleger- u. 3 Druckerstempel, im Druck bet./bez. Minim. nachgedunkelt. 68 x 48,5 cm (Passep.ausschn.), hinter Passep./Gl. gerahmt (kl. Def., nicht geöffnet, 80 x 60 cm).
Eigentl. Friedrich Stowassser, 1949 gibt er sich den Künstlernamen Hundertwasser. Stud. a.d. Akad. der Bild. Künste Wien bei Prof. Robin Christian Andersen. Stark geprägt von den Werken Egon Schieles u. Walter Kampmanns. Ausgehend vom Wiener Jugendstil, Klee u. den oriental. Miniaturen Entwicklung eines eigenen abstrakt-dekorativen, flächigen u. farbenprächtigen Malstils mit den charakteristischen, ornamentalen Spiral- u. Labyrinthformen, Kreisen, Mäandern u. biomorphen Formen.
 

Schätzpreis: 460,- EUR

 

Lot 1018

4 Bll. Schwarzweiß-Fotografien

20./21.Jh.
4 Bll. Nachlassabzüge, dabei: Blick auf die Säule des Kaisers Trajan Rom (Herbert List, 1949/2013, 351 B1). Schadographie (Christian Schad, 2000, 297 A4). Palais de quatre heures (Man Ray, 1932/33/1991, 268 C1). Hut und Handschuhe (Ellen Auerbach, 1930/2012, 346 C1).- Fotografien/Fotomontage, je verso m. Editions-/Nachlassvermerk. Je Edition Griffelkunst. Teils minim. (Oberflächen-)Läsuren. Ca. 30,5 x 24 cm (Blattmaße), je ungerahmt.
 

Schätzpreis: 100,- EUR